Vetropac Areal ASP GR web
Vetropac Areal ASP Visu 1 web
Vetropac Areal ASP Höfe web
Vetropac Areal ASP ERschliessung web
Vetropac Areal ASP Bäume web

Vetropack-Areal

Das urbane Dorf

In der Peripherie Bülachs, am ehemaligen Produktionsstandort der Vetropack AG, entsteht ein neuer Stadtteil. Seine mit 230 Prozent Ausnutzung sehr hohe Dichte und seine räumliche Eigenständigkeit – zwischen Industriearealen, dem Güterbahnhof, Autobahn und Waldstücken – macht ihn zu einem Satelliten der Stadt. Der städtebauliche Entwurf von BIG Architekten und ASP Landschaftsarchitekten begreift den Satelliten als selbständigen Organismus im Kontext des städtischen Systems und schafft dorfartige Strukturen in urbaner Dimension.

Im Kern liegt der Platz. Grossmassstäbliche, polygonale Baukörper und Baukörpergruppen fassen die offene, pulsierende Mitte mit ihrem lockerem Baumbestand, ihrer differenzierten Zonierung und dem Wasserbecken als Teil des leicht eingesenkten Platzzentrums. Über die zentrale Fussgängerachse führen schlussendlich alle Wege durch das Areal in dieses Zentrum.

Elegant nutzen die öffentlichen Sonnenterrassen nördlich des Platzes die natürliche Steigung des Terrains. Im lichten Schatten von Zitterpappeln bietet das System aus Rampen, Sitzstufen und Treppen hochwertigen Aufenthaltsraum von eigenständiger Ausstrahlung – im direkten Umfeld des Einkaufszentrums und der hier konzentrierten Wohnhochhäuser.

Die äusseren Wohnbauten sind als nach aussen offener Blockrand gestaltet. In ihrer Ausrichtung auf optimale akustische Abschirmung ausgelegt, gestatten sie dennoch visuelle Offenheit: Die Gestaltung lenkt den Blick auf die Besonderheit des Perimeters: Ein gestaffeltes, ungewöhnliches Bild aus Wohnhöfen im Vordergrund, der industriellen Faszination der Gleisanlagen im Mittelgrund und dem Wald als Panorama. In den Höfen rückt das Bild in den Hintergrund, der nutzbare Raum in den Vordergrund. Üppig grüne gemeinschaftliche Gartenhöfe bieten gestalterische wie inhaltliche Vielfalt: öffentliche Spiel-, Sport und Aufenthaltsflächen wechseln sich mit unterschiedlich gestalteten Gartenkammern und kleinen privaten Aussenräumen ab.

Auftraggeber

Logis Suisse AG Baden, Baugenossenschaft Glattal Zürich

Ort

Bülach Nord

Zeitraum

2013

Leistungen

Städtebaulicher Studienauftrag auf Einladung 2013
2. Rang

Zusammenarbeit

BIG Architekten, Kopenhagen

↗ www.big.dk