Meinen-Areal Bern Visu 2 ASP Landschaftsarchitekten Web
Meinen-Areal Bern Visu Patio ASP Landschaftsarchitekten Web
Meinen-Areal Bern Visu 1 ASP Landschaftsarchitekten Web
Meinen Bern ASP Visu 3 Web
Meinen-Areal Bern Kontext ASP Landschaftsarchitekten Web
Meinen-Areal Bern Schemata ASP Landschaftsarchitekten Web
Meinen-Areal Bern GR ASP Landschaftsarchitekten Web
Meinen-Areal Bern GR Ausschnitt ASP Landschaftsarchitekten Web

Meinen-Areal

Kommunikativer Stadtbaustein

Das Berner Mattenhofquartier verliert mit der Grossmetzgerei Meinen einen Traditionsbetrieb und gewinnt im Gegenzug zentrumsnahen Wohn- und Lebensraum. Auf dem Gewerbeareal entstehen 200 Wohnungen und eine urbane Infrastruktur, die das Quartier als weiteren Baustein im polyzentrischen System Berns stärkt.

Städtebaulich bindet die Neuorganisation der Strassenräume das Quartier besser an die Nachbarschaft und das Inselspitalquartier an. Die Weiterführung des gewachsenen Prinzips der baulichen Solitäre und die Ergänzung der gründerzeitlichen Blockränder mit Neubauten schreibt die Geschichte des Quartiers fort. Mit den Hierarchien klärt die städtebauliche Geste auch Funktion und Typologie der Aussenräume.

Die Gestaltung als baumbestandene Promenade verleiht der  Brunnmattstrasse die Ausstrahlung einer lebendigen Hauptachse und quartierübergreifenden Spange mit Aufenthaltsqualität und Zentrumscharakter. An ihren Enden setzen zwei schlichte Quartierplätze Akzente. Diese Klärung gestattet die Umgestaltung der Gartenstrasse zur Wohnstrasse. Im ergänzten Blockrand zwischen Garten- und Schwarztorstrasse entsteht ein grosszügiger, gemeinschaftlicher Wohnhof. Üppiges Grün fasst die vielseitig nutzbaren Kiesplätze im Hofzentrum. Auch der Pocketpark an der Ecke Schwarztor-/Brunnmattstrasse nimmt die Qualitäten der Kombination aus denkmalgeschützter  Bausubstanz und Neubau auf.  Mit seiner klassischen Gartenbepflanzung wird er zum charmanten gemeinschaftlichen Wohngarten der Anwohner. Der neue, lebendige Kern mit seinen differenzierten Hierarchien, Zentren und Rückzugsräumen schweisst ein Stück Stadt zum Quartier zusammen.

Auftraggeber

Personalvorsorgestiftung der Ärzte und Tierärzte PAT-BVG

Ort

Bern, Mattenhofquartier

Zeitraum

2014:Studienauftrag
bis 2020: Realisierung

Leistungen

Studienauftrag Meinen-Areal, Bern, 2014
Zweistufige, nicht anonyme Projektstudie mit Folgeauftrag im selektiven Verfahren
1. Rang
Empfehlung zur Weiterbearbeitung

Zusammenarbeit

GWJArchitektur AG, Bern
ASTOC Architects and Planners, Köln

↓ Der Bund, 27.1.2015
↓ Hochparterre online, 27.1.2015
↗ GWJArchitektur AG
↗ ASTOC Architects and Planners