05_Brunnmatt
Brunnmatt ASP Web 2_2014-10-06 14.57
Bildquelle: Archiv Hochbauamt Basel
Bildquelle: Archiv Hochbauamt Basel
Schulhaus Brunnmatt ASP IMG_3786
Bildquelle: Archiv Hochbauamt Basel
Bildquelle: Archiv Hochbauamt Basel
Brunnmatt ASP 160 web
Brunnmatt_02
Brunnmatt Web ASP 13_2014-10-06 15.05
03_Brunnmatt

Schulhaus Brunnmatt

Spielraum und Lernraum

Das denkmalgeschützte Schulhaus Brunnmatt ist ein bedeutender Zeitzeuge des «New Brutalism». Die Anlage der Architektengruppe Förderer/Otto/Zwimpfer entstand 1963 als Oberstufenschule mit Aula und Musikschule. An der nahen Gundelistrasse ergänzten ein Kinderhort und ein Kindergarten das Ensemble.

Aufgrund schulpolitischer Änderungen wird diese Anlage in eine Primarschule mit Tagesschule und einen Kindergarten transformiert und bei dieser Gelegenheit baulich und energetisch instand gestellt. Die Umgebung als integraler Bestandteil der Gesamtanlage wird den spezifischen Bedürfnisse dieser Altersstufe angepasst und auf vielseitigere Nutzungsmöglichkeiten ausgelegt. Das Ineinandergreifen von Landschaft und Baukörper wird als Grundprinzip der Gesamtanlage aufgegriffen; Neu und Alt, Spiel- und Lern- und Aufenthaltsraum werden nach diesem Prinzip weiter ineinander verwoben. Inhaltlich wurden die neuen Räume in Zusammenarbeit mit den Lehrpersonen kind- und schulgerecht entwickelt. Es entsteht eine vielseitige Schulhausumgebung, welche die grosse Vielfalt an Ausstattungen und Nutzungen in sich aufnimmt und so zu einer komplexen doch überschaubaren Erlebnislandschaft wird.

Auftraggeber

Bau- und Verkehrsdepartement, Hochbauamt, Basel - Stadt

Ort

Basel

Zeitraum

2010–2012: Planung
2011–2014: Realisierung

Leistungen

Vorprojekt, Bauprojekt, Baubewilligung, Ausschreibung, Realisierung

Zusammenarbeit

Architektur:
Fierz Architekten AG, Basel
Baumanagement:
gsg Projekt Partner AG, Basel

↗ www.fierzarchitekten.ch
↗ www.gsg.info